Orientsonne – Infos über den Orient

Angesichts des Bürgerkrieges in Syrien trägt Orientsonne Trauer.

Orientsonne – Infos über den Orient - Angesichts des Bürgerkrieges in Syrien trägt Orientsonne Trauer.

Qal’at Najm

Qal’at Najm befindet sich 120 km nordöstlich von Aleppo. Die schöne Burganlage war strategisch günstig auf einem Hügel am Euphrat gelegen, der an dieser Stelle aufgrund vieler Sandbänke leicht überquert werden konnte.

Die Stelle wurde bereits von den Römern besiedelt, unter denen es als Caeciliana bekannt war. Die Römer benutzten die Stätte als Sammelpunkt für ihre Truppen, die an der östlichen Front gegen die Sassaniden kämpften. Vermutlich errichteten die Hamdanidendynastie aus Aleppo um 900 an dieser Stelle bereits eine Festung. Die heute noch zu sehende Anlage entstand jedoch im 12. Jahrhundert unter Nur ed-Din. Der Sohn Salahuddins, Malik al-Zaher Ghazi, baute die Burg noch weiter aus. Im 13. und 14. Jahrhundert wurde auch diese Burg im Mongolensturm zerstört, aber immer wieder aufgebaut. Die Burg wurde mittlerweile von der Altertumsverwaltung Damaskus wieder instand gesetzt. So vermittelt die Anlage einen guten Eindruck von muslimischen Festungen im Mittelalter. Erhalten sind neben den Wehrmauern auch viele unterirdische Kammern und geheime Gänge sowie Reste einer Palastanlage. Qal’at Najm bietet außerdem einen herrlichen Blick über den Euphrat.