Orientsonne – Infos über den Orient

Alles über den Orient

Orientsonne – Infos über den Orient - Alles über den Orient

Klima in Ägypten

badeurlaub ägypten hurghada

pixelio.de/zerfe

Ägypten – Das richtige Klima für einen erholsamen Urlaub

In Ägypten ist es möglich, das ganze Jahr über Urlaub zu machen. In den heißen Sommern locken dabei vor allem Badeaufenthalte in Hurghada oder Sharm el-Scheikh. Im Winter sind außerdem die klimatischen Bedingungen angenehm für eine Nilkreuzfahrt oder für einen Trip nach Kairo oder Alexandria. Dazu regnet es das ganze Jahr über selten – im Durchschnitt beispielsweise nur drei Tage im Januar.

Die Ägypten-Klimatabelle

Die Klimatabelle für Ägypten belegt: im Sommer ist es mit Durchschnittswerten von 35 Grad von Juni bis August durchgängig heiß – ideal für einen Strandurlaub. Für Sightseeing eignen sich insbesondere die Monate Februar und März sowie der Dezember. Die Temperaturen liegen dann im sehr angenehmen Bereich von 21 bis 24 Grad.

ägypten klimatabelle

Ägypten Klimatabelle – Quelle: unterkunft.de/Ägypten

Fünf unterschiedliche Klimagebiete

Entlang der rund 700 km langen Mittelmeerküste und im Nildelta findet man sehr heiße Sommer und milde Winter vor. In den Wintermonaten liegt die durchschnittliche Tagestemperatur zwischen 17 und 20° C, im Sommer liegen die Temperaturen im Schnitt zwischen 28 und 32° C. Die höchsten Temperaturen werden allerdings im Sommer gemessen, dann werden Höchstwerte zwischen 42 und 45° C erreicht. Für ägyptische Verhältnisse gibt es in dieser Region bedeutende Niederschläge, insgesamt sind es etwa 30 Regentage pro Jahr, die meisten davon im Winter. Das Meer wird an der ägyptischen Mittelmeerküste im Sommer in der Spitze rund 28° C warm.

Das untere Niltal, von Kairo bis Asyut, weist ebenfalls milde Winter auf. Die Sommer sind allerdings heißer als an der Küste oder im Nildelta, zudem gibt es keine nennenswerten Niederschläge. Die Spitzenwerte im Sommer reichen hier bis zu 48° C. Im oberen Niltal, welches seine klimatischen Eigenschaften mit den umliegenden Wüstengebieten teilt, ist es noch heißer und zudem staubtrocken. Die durchschnittlichen Tageswerte liegen hier im Sommer zwischen 38 und 42° C. Niederschläge gibt es in diesem Teil von Ägypten nicht. Die Spitzenwerte in Hitzeperioden können im oberen Niltal bei über 50° C liegen.

Wesentlich angenehmer ist es in den Küstengebieten am Roten Meer. Die Temperaturen sind hier in den Wintermonaten moderat, im Sommer ist es heiß und trocken, bei Temperaturen zwischen 34 und 38° C. Auch hier gibt es kaum Niederschlag, im Durchschnitt sind es 3 Regentage pro Jahr. Das Rote Meer lädt mit Temperaturen zwischen 20 und 29° C das ganze Jahr über zum Baden ein.

Die fünfte separate Klimazone des Landes stellt das Sinai-Gebirge dar. Aufgrund der Höhenlagen fällt das Wetter im Winter recht kühl aus (12 bis 15° C), die Sommermonate sind dennoch sehr heiß, mit Werten weit über 30° C. Niederschlag und Luftfeuchtigkeit sind ähnlich wie im Rest von Ägypten. Insgesamt gesehen ist das Wetter in Ägypten im ganzen Land sehr homogen, es gibt also keine großen Unterschiede zwischen den Regionen.

Preise für Urlaub in Ägypten sind wegen politischer Unruhen stark zurückgegangen

Aufgrund der derzeit noch immer recht instabilen politischen Lage in den Zentren von Ägypten, sollte sich ein Urlaub in Ägypten auf die Ressorts am Roten Meer beschränken. Hier ist man keinen Sicherheitsrisikos ausgesetzt, zudem sind diese Gebiete, etwa in Hurghada oder Sharm El-Sheikh, sowieso die beliebtesten Urlaubsziele in Ägypten.

Der Reiseanbieter ETI gilt als einer besten Spezialisten für Urlaub in Ägypten. Im Portfolio des Unternehmens findet man zahlreiche Angebote für Urlaub am Roten Meer. Hier kann man preiswert Sonne tanken, vor allem da die Preise für Urlaub in Ägypten, aufgrund des massiven Rückgangs im Tourismussektor, im Vergleich zu den Vorjahren ziemlich zurückgegangen sind.