Orientsonne – Infos über den Orient

Angesichts des Bürgerkrieges in Syrien trägt Orientsonne Trauer.

Orientsonne – Infos über den Orient - Angesichts des Bürgerkrieges in Syrien trägt Orientsonne Trauer.

Totes Meer

Das Tote Meer ist der am tiefsten gelegene Punkt der Erde: an dieser Stelle befindet sich der Besucher 400 m unter dem Meeresspiegel. Es ist 75 km lang und zwischen 6 und 16 m breit. Die eine Seite des Meeres gehört zu Jordanien, die andere zu Israel. Da jedoch sowohl Israel als auch Jordanien den Jordan als Wasserquelle für die Landwirtschaft nutzen, sinkt der Pegel des Toten Meeres konstant.

Berühmt ist das Tote Meer neben seiner geographischen Lage auch durch sein salziges Wasser (30% Salzgehalt), in dem kein Leben mehr existieren kann. Es eignet sich jedoch hervorragend zur Hautpflege und zur Behandlung von Rheuma und Hauterkrankungen, weswegen das Tote Meer Heilbedürftige aus der ganzen Welt anlockt. Deshalb ist die Gegend trotz seines unwirtlichen Charakters durchaus belebt. Auch Touristen kommen in Scharen, um eine verblüffende Eigenschaft des salzigen Wassers am eignen Leib zu erfahren – es ist tatsächlich möglich, auf dem Rücken im Wasser zu treiben und Zeitung zu lesen. Dank dem mineral- und salzhaltigen Wasser ist das Tote Meer eine Wellness-Oase. Dafür sorgen Mineralien wie Brom, Magnesium und Schwefel.
Der schönste Blick auf das Tote Meer bietet sich von der Straße aus, die sich in weiten Serpentinen durch die tiefen Täler des Granitgebirges schlängelt. Wenn nicht der Dunst die Sicht trübt, kann man an klaren Tagen bis nach Jericho in Israel blicken. Der schönste Strand befindet sich am südlich gelegenen Dead Sea Spa Hotel, wo es ebenfalls einen Pool gibt. Es lohnt sich, in der Gegend auch länger zu verweilen – so bietet das nahe gelegene Naturreservat Wadi Mujib herrliche Wanderwege.

Mehr Informationen: Wellness im Toten Meer