Orientsonne – Infos über den Orient

Angesichts des Bürgerkrieges in Syrien trägt Orientsonne Trauer.

Orientsonne – Infos über den Orient - Angesichts des Bürgerkrieges in Syrien trägt Orientsonne Trauer.

Berg Nebo

Blick vom Berg Nebo auf das Tote Meer

Blick vom Berg Nebo auf das Heilige Land

Vom Berg Nebo aus hat Moses eins über das heilige Land geblickt, bevor er gestorben ist:

Am gleichen Tage sprach der Herr zu Moses: „Steige auf das Gebirge Abarim hier, auf den Berg Nebo im Lande Moab, gegenüber von Jericho! Schau das Land Kanaan, das ich den Israeliten als Eigentum verleihen will! Sterben sollst du auf dem Berg, auf den du steigst, und dich zu deinen Stammesgenossen scharen, wie dein Bruder Aaron auf dem Berg Hor gestorben ist und zu seinen Stammesgenossen versammelt wurde!“ (Deuteronomium 32, 48 – 50). Moses stieg … auf den Berg Nebo, auf den Gipfel des Pisga, der gegenüber von Jericho liegt. Der Herr ließ ihn das ganze Land … schaun. Der Herr sprach zu ihm: „Dies ist das Land, das ich dem Abraham, Isaak und Jakob eidlich zugesichert habe, indem ich sprach: ‚Deinen Nachkommen will ich es verleihen‘. Hinüberziehen aber darfst du nicht!“. So starb dort Moses, der Knecht des Herrn, im Lande Moab, gemäß dem Wort des Herrn.(Deuteronomium 34, 1-5)

Der Berg Nebo ist 808 m hoch und Teil der Bergkette Abarim. Im zu Füßen liegen der See Genezareth und das Tote Meer. Um 303 wurde auf dem Berg eine Kirche erbaut, die besonders im siebten Jahrhundert ein bedeutendes Pilgerziel war.

Die moderne Kirche gehlrt dem Franziskanerorden und zeigt einige prachtvolle Mosaike. Die zum Komplex gehörende taufkapelle stammt aus dem Jahre 531 und verfügt ebenfalls über prachtvolle Mosaike.

Praktische Informationen

Der Berg Nebo liegt auf der sogenannten Königsstraße, die Amman mit der Felsenstadt Petra verbindet und an der auch Sehenswürdigkeiten wie die kreuzfahrerfestungen Schobak und Kerak sowie Naturlandschaften wie das Wadi Dana und das Wadi Mujib liegen.