Orientsonne – Infos über den Orient

Angesichts des Bürgerkrieges in Syrien trägt Orientsonne Trauer.

Orientsonne – Infos über den Orient - Angesichts des Bürgerkrieges in Syrien trägt Orientsonne Trauer.

Orientalische Persönlichkeiten

Kreuzfahrerfestung Saladinsburg

Die nach dem großen Saladin benannte Saladinsburg

Orientalische Herrscher

Es gibt zahlreiche orientalische Herrscher, die es zu Weltruhm gebracht haben.

Dazu gehören der aus 1001 Nacht bekannte Harun ar-Raschid, unter dem das arabische Reich die größte Ausdehnung hatte.

Dazu gehört auch der große Saladin, der die Muslime in den Zeiten der Kreuzfahrer einte und schließllich Jerusalem zurückerobert hat.

Zu nennen ist auch der große Baibars, der die Kreuzfahrer fast endgültig aus Palästina vertrieb und – als seine vielleicht wichtigste Leistung – dem Mongolensturm in der Schlacht von Ain Jalut im heutigen Palästina Einhalt gebot.

Neben den großen und glanzvollen Herrschern gibt es aber auch einige schillernde Gestalten wie den Fatimidenherrscher al-Hakim, der wohl wahnsinnig war und sehr fragwürdige Vorschriften durchsetzte. Dadurch, dass er die Grabeskirche zerstören ließ, war er einer der Hauptverursacher der Kreuzzüge.

Orientalische Wissenschaftler

Neben den berühmten arabischen Herrschern gab es auch Persönlichkeiten wie den Arzt Avicenna oder dem Mathematiker al-Khowarismi, nach dem der Algortithmus benannt ist.Diese stammten oft aus Persien und nutzen die in Europa verbotenen Schriften der antiken Philosophen und Mathematiker für ihre eigenen Erkenntnisse. Viele orientalische Herrscher förderten die Wissenschaft. Besonders fruchtbar war die Zeit der arabischen Herrschaft in Andalusien, in der Muslime, Christen und Juden friedlich zusammenlebten.

Orientalische Herrscherinnen

Und es gab auch einige Frauen, die entweder großen Einfluss auf ihre berühmten Ehemänner hatten oder zeitweise sogar selbst herrschen – wie Schadscharat ad-Durr, die letzte Herrscherin aus dem Geschlecht der Ayyubiden oder die jemenitischen Herrscherinnen Aswa und Arwa. Besonders großen Einfluss hatte die Königin Zenobia, die zu Zeiten des Kaisers Aurelian eine Rebellion gegen die Römer anzettelte und über ein Recih herrschte, das sich vom roten Meer bis nach Ankara erstreckte.

Von ihnen allen wird auf den folgenden Seiten die Rede sein.